Outfit Tipps Familienshooting

Was ziehen wir zu einem Familienfotoshooting an?

7 Tipps, die Euch die Auswahl einfacher machen


#1 Kleidet Euch bequem an. Das gilt auch für die Kinder. Kinderhemden, elegante Kleidchen sehen zwar niedlich aus, sind aber leider oft unbequem. Kleidung, welche drückt und verrutscht kann schon manch einem den Spaß verderben.

#2 Große Muster, Aufdrucke wie „Troublemaker“ oder „Papas Liebling“ sollten ganz weggelassen werden. Viele Kinder mögen Motiv-Kleidung aber diesmal sollten Elsa und Winnie Puuh im Schrank bleiben. Das würde die Bildsprache beunruhigen und vom Wichtigsten also von Euch und Euren Emotionen ablenken. Wenn Ihr Euch für ein feines Muster entscheidet achtet bitte darauf, dass nur eine Person eins trägt.

#3 Hat euer Schatz eine coole Hose in knallrot? Perfekt, achtet aber darauf, dass nur ein Familienmitglied ein Kleidungsstück in einer auffälligen Farbe trägt. Somit setzen wir einen kleinen spannenden Farbakzent.

#4 Auf Schwarz sollte man am besten verzichten, wir möchten ja schließlich fröhliche Bilder haben. Generell gilt lieber hell als dunkel.

#5 Bitte erstellt keinen Partner-Look (zum Beispiel alle in blauen T-Shirts). Kombiniert stattdessen Kleidung, die farblich zueinander passt. Wählt für Eure gesamte Truppe maximal 2-3 verschiedene Farben. Bei Geschwisterkindern kann man zwei Kleidungsstücke in gleicher Farbe/Nuance nehmen, zum Beispiel der Bruder trägt beige Hose und die Schwester hat ein beiges T-Shirt an.

 

Achtet dabei auf die Stoffe. Am schönsten wirken Wolle, Baumwolle, Strick (gerne grobmaschig), Leinen, Kleidung mit Spitze. 


#6 Klassisch schlicht ist immer zeitlos und passend! Wie schon gerade gesagt, minimiert das Äußere, um die innige Verbindung hervorzuheben.

#7 Wird ein Baby dabei sein? Als Bekleidung eignen sich am besten wieder schlichte, einfarbige Sachen. Eine schöne Idee sind Bilder mit dem neugeborenen Kind mit weniger Kleidung. Ihr werdet Euch in ein paar Jahren sicherlich noch besser an den kleinen und zarten Körper erinnern. Entweder trägt das Baby eine Windel und eventuell ein Mulltuch darüber oder einen einfarbigen Body in beige, grau, hellblau oder hellrosa. Wenn Ihr dunklere Farben bevorzugt kann es auch dunkelblau, dunkelgrün oder senffarben sein. Wichtig ist, dass die Größe der Kleidung genau passt, sonst verschwinden unter einer zu großen Hose die Proportionen.

Stöbert ein paar Tage vor der Fotosession durch die Schränke und findet Euren stimmigen Look. Schließlich spielt die Farbkombination eine wichtige Rolle in der Bildwirkung.

Zurück zu den Tipps